0711 6747750
Link verschicken   Drucken
 

Legasthenie Lese-/ Rechtschreibschwäche

Lese--RechtschreibschwächeDie LRS/Legasthenie gehört zu den umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten. Eine Lese-/ Rechtschreibschwäche liegt dann vor, wenn eine eindeutige und umschriebene Beeinträchtigung beim Erwerb des Lesens und der Rechtschreibung erkennbar wird.


Kombiniert treten oft Wahrnehmungsauffälligkeiten im Auditiven, Visuellen und im Bereich der Aufmerksamkeit beim Schreiben und Lesen auf.

 

Prüfen Sie mit diesen Fragen, ob Ihr Kind evtl. professionelle Hilfe braucht?

  • Schreibt Ihr Kind ungewöhnlich viele Wörter falsch?
  • Hört Ihr Kind die Einzellaute in den Wörtern nicht?

  • Kann Ihr Kind ähnlich klingende Laute nicht unterscheiden (b/p, d/t, g/k)?

  • Sind Dehnungen (z.B. h) und Schärfungen (z.B. ss) fehlerhaft?

  • Ist die Groß- und Kleinschreibung fehlerhaft?

  • Werden beim Schreiben Verdoppelungen ausgelassen?

  • Werden einfache und häufig vorkommende Worte falschgeschrieben?

 

Unsere Therapieangebote

Anamnese / Erstgespräch
In diesem Gespräch werden unterschiedlichste Fragen abgeklärt, z.B. wo liegen die aktuellen Schwierigkeiten?, wie sieht die schulische Situation und Hausaufgabensituation aus?, wie hoch ist die psychische Belastung Ihres Kindes? u.ä.
Diagnostik mit verschiedenen Tests
  1. LRS-Screening / Testung mit Fehleranalyse mit dem Lernserver der Universität Münster

  2. Hamburger Schreibprobe zur Überprüfung der Rechtschreibfähigkeiten im Grundschulalter

  3. Überprüfung der auditiven und visuellen Wahrnehmung

 

Befund- und Beratungsgespräch

Die Testergebnisse werden vorgestellt und das weitere Vorgehen in der Therapie wird besprochen.

 

Therapieansätze

Lese-Rechtschreibschwäche / Legasthenie
  1. Förderung der lautgetreuen Rechtschreibung durch das Münsteraner Trainingspogramm

  2. Rechtschreibförderung mit dem Lernserver der Universität Münster

  3. Förderung des orthographischen Schreibens durch das Marburger Rechtschreibprogramm

  4. Rechtschreib- und Lesetraining nach der AFS-Methode

  5. Training von Aufmerksamkeit, auditiver und visueller Wahrnehmung als Grundlage für den Schriftspracherwerb

Kosten

Die Kosten für eine Behandlungseinheit (45 Minuten) betragen 58 Euro.

 

  • Hier können Sie unseren Flyer Dyskalkulie / Legasthenie im pdf-Format (Acrobat Reader) herunterladen (ca. 3 MB)

 

diploma-legasthenie

Ergotherapeutische Praxis

Martina Blank

 

Michaelstraße 1
70597 Stuttgart-Degerloch

 

Telefon: 0711 6747750
Mail: